v.l.n.r. Gründungsmitglied Thomas Fuchs, 1. Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, MdB Manuela Rottmann, MdL Paul Knoblach, Kreisvorsitzender Johannes Weiß, Marktgemeinderat Matthias Reimers, Kreisrätin Birgit Schmitt, 3. Bürgermeisterin und Ortsvorsitzende Roswitha Ziegler, Landrat Florian Töpper

So grün war der Wernecker Marktplatz noch nie

Vor kurzem haben die Schweinfurter Grünen in Bergrheinfeld ihren vierten Ortsverband gegründet. Auf bereits drei Jahrzehnte blickt der Grüne Ortsverband Werneck zurück. Den 30. Geburtstag haben die Grünen am Wochenende auf dem Balthasar-Neumann-Platz Werneck gefeiert, der wohl noch nie grüner war.

Mit der Wernecker Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, Landrat Florian Töpper, MdL Paul Knoblach, MdB Manuela Rottmann und dem Schweinfurter OB-Kandidaten Holger Laschka waren die verschiedensten politischen Ebenen vertreten. Auch zwei Gründungsmitglieder der Ortsverbands, die ehemaligen Marktgemeinderäte Thomas Fuchs und Stefan Reith feierten zur Musik der Künstler „George“ und „Mad Bob“ mit. Standesgemäß wurden die Besucher*Innen mit vegetarischem Essen und Getränken aus ökologischem Anbau versorgt.

Landrat Töpper stellte in seinem Grußwort die Wichtigkeit des Zusammenhalts aller demokratischen Parteien in den Vordergrund. „Damit Europa nicht demontiert wird“, sagt er und bedankte sich für die immer gute Zusammenarbeit. „Ich hoffe, Sie in fünf Jahren wieder als unseren Landrat einladen zu dürfen,“ positionierte sich der Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, der Wernecker Johannes Weiß, vor den Kommunalwahlen im kommenden Jahr eindeutig.

Auch Bürgermeisterin Baumgartl lobte die langjährige, konstruktive Zusammenarbeit im Marktgemeinderat – insbesondere auch mit der Grünen Vorsitzenden des Ortsverbands und 3. Bürgermeisterin des Markt Werneck, Roswitha Ziegler. Die Grünen hätten der Lokalpolitik „ihren Stempel aufgedrückt“. Dies zeige sich unter anderem in der Anerkennung als erste Fairtrade-Gemeinde im Landkreis (2015). Baumgartl freute sich, dass mit Birgit Schmitt und Udo Rumpel außerdem gleich zwei Mitglieder des Ortsverbands die Interessen des Markt Werneck im Kreistag vertreten. Bei Marktgemeinderat Matthias Reimers bedankte sie sich für das ehrenamtliche Engagement als Jugendbeauftragter der Gemeinde.

Der Landtagsabgeordnete Paul Knoblach hob in seinem Grußwort die Wichtigkeit der Europawahl am 26. Mai hervor. Er könne sich noch gut an die Zeit vor dem Schengener Abkommen erinnern. Europa habe bisher Großes erreicht, „dies gilt es zu verteidigen.“ Die gebürtige Ettlebenerin und Bundestagsabgeordnete Rottmann freute sich über das „große Engagement aller Wernecker Grünen“. Die Erfolge der Partei wie beispielsweise der Ausstieg aus der Atomkraft seien allein auf die unermüdliche Basisarbeit der vielen Grünen Mitglieder in Deutschland, im Fall Grafenrheinfeld aber der Akteure vor Ort zurückzuführen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel